Stundenkostensatz

Zielsetzung

Stundenkostensatz verrechenbarer, verkaufbarer Arbeitsstunden

Leistungsbeschreibung

Erfassung Arbeitszeit und Entlohnung der Mitarbeiter

Berechnung bezahlte Stunden, Arbeitsstunden, verrechenbare Stunden

Kostenerfassung mit Berechnung der fixen und variablen Kosten

automatische Personalkostenberechnung

Berechnung Stundenkostensatz

Berechnung des variablen Stundenkostensatzes

Berechnung des Gemeinkostenzuschlagsatzes in Euro und Prozent

Berechnung der Lohn und Lohnzusatzkosten für einzelne Mitarbeitergruppen

Berechnung des Stundenkostensatzes für einzelne Mitarbeitergruppen

Berechnung der Wertschöpfung je Arbeitskraft für einzelne Mitarbeitergruppen

Berechung des Deckungsbeitrages je verrechenbarer Stunde

Berechnung des Betriebsergebnisses

Berechnung des Break-even-pointes in verrechenbaren Stunden

Berechnung des Break-even-pointes als Betriebsleistung

Berechnung Zuschlagsätze auf den Bruttostundenlohn

Berechnung des Stundenkostensatzes für Lehrlinge

Kalkulation eines Produktes

Beurteilung des Produktes auf Basis Vollkosten

Beurteilung des Produktes auf Basis Deckungsbeiträge

Alternativrechnungen

Besonderheiten

Die Kostenrechnung über den Stundenkostensatz eignet sich für Produktionsunternehmen und Dienstleister, die ihre Wertschöpfung primär durch individuelle Leistungen erbringen und über Zeit abrechnen. In der Berechnung werden zunächst die produktiven, verkaufbaren Stunden und die Plankosten ermittelt. Alle Kosten, die nicht als Einzelkosten direkt oder über Kostenstellen indirekt verrechnet werden, werden dann auf produktive, verkaufbare Stunden umgelegt und ergeben so den Stundenkostensatz.

automatische Berechnung der Personalkosten

Einsatzfelder

Kostenrechnung für Produktionsbetriebe, die ihre individuellen Leistungen über Stunden kalkulieren

Kostenrechnung für Dienstleister, die ihre individuellen Leistungen über Stunden kalkulieren

Vorteile

Komfort und Verbesserung der Ergebnisqualität durch automatische Personalkostenberechnung

umfassende praxisrelevante Ergebnisse

hinterlegte Formularsätze für manuelle Datenerhebung

Umfassende Kostenrechnungskenntnisse sind nicht erforderlich, da das Programm sicher durch die Anwendung führt

DV-gestützte Simulations- und Optimierungsrechnungen zur Qualifizierung von Planungs- und Entscheidungsprozessen

Darstellung mit Tabelle, Graphik und Text

Praxisbeispiele